In 100 Tagen öffnet die MUGA ihre Tore

Murgenthaler Gewerbeausstellung vom 8. bis 10. April 2011 mit über 60 Ausstellern.

Murgenthal, 30. Dezember 2010

Nur alle drei Jahre findet die traditionsreiche Gewerbeausstellung des Handwerker- und Gewerbevereins Murgenthal und Umgebung (HGV) statt. Deshalb hat sie auch eine grosse Bedeutung für die Mitglieder des HGV, aber auch für die Bevölkerung von Murgenthal. Denn sie ist nicht nur eine Leistungsschau von Unternehmen des Handels, des Handwerks, des Dienstleistungsgewerbes und der Freierwerbenden, sondern sie ist auch ein gesellschaftlicher Anlass für die Menschen der Region.

Der Handwerker- und Gewerbeverein Murgenthal und Umgebung ist vor 113 Jahren gegründet worden und umfasst heute rund 80 Mitglieder. Sein Engagement für das ganze Dorf zeigte er auch in den letzten Wochen mit seiner Weihnachtsbeleuchtung, die eine festliche Stimmung ins Dorf brachte.

Über 60 Aussteller aus 35 Branchen
Erstmals findet die MUGA im Frühling statt. Dies mag mit ein Grund sein, weshalb sich über 60 Aussteller aus 35 Branchen, davon 12 einheimische Vereine, angemeldet haben. Die Stände werden in der schmucken Mehrzweckhalle (MZH) und in einem attraktiven Zelt auf dem alten Turnplatz bei der Multisammelstelle aufgestellt. Das Aussengelände umfasst die Vorplätze der MZH und des Festzeltes, den gedeckten Parkplatz des ehemaligen „Birchmeier“-Areals sowie einen Teil der Friedrichstrasse.

„Gesund und sicher durchs ganze Jahr“
Auf dem gedeckten Parkplatz des ehemaligen „Birchmeier“-Areals präsentieren sich die Sicherheits- und Rettungsdienste unserer Region. Es sind dies der Rettungsdienst des Spitals Zofingen, die Regionalpolizei, die Feuerwehr, der Samariterverein und der CEVI-Verkehrsdienst. Dazu gesellt sich ein Stand, der Elektro-Velos zum Probefahren auf einem Rundkurs anbietet. Mit „NewRide“ ist auch das Programm von Energie Schweiz vertreten, das die Verwendung von Elektro-Zweirädern fördert und Beratungen anbietet.

Vereine machen auf sich aufmerksam
Das Organisationskomitee hat die Möglichkeit geschaffen, dass sich die Murgenthaler Vereine an der MUGA 2011 präsentieren können. Entlang des westlichen Teils der Friedrichstrasse können sie sich dem Publikum an Marktständen zeigen. Von diesem Angebot haben 12 rührige Vereine Gebrauch gemacht und werden mit Herzblut auf ihre Ziele und Zwecke aufmerksam machen. Sie werden Einblick geben ins reiche Vereinsleben von Murgenthal.

Die UNESCO Biosphäre Entlebuch zu Gast
Es ist Tradition, dass sich an der MUGA jeweils eine Gastregion in die Karten schauen lässt. Mit der UNESCO Biosphäre Entlebuch und ihren acht Gemeinden Flühli-Sörenberg, Marbach, Escholzmatt, Doppleschwand, Entlebuch, Hasle, Romoos und Schüpfheim präsentiert sich eine zukunftsgerichtete Region. Sie setzt sich dafür ein, dass ihr Natur-, Wirtschafts- und Lebensraum auch für künftige Generationen lebenswert bleibt, indem sie ihn bewahrt, fördert und gestaltet. Touristisch ist das Entlebuch sehr gut erschlossen und man findet Freiheit und Erholung in verzaubernder Natur.

Die Geselligkeit kommt nicht zu kurz
Drei Ausstellungsrestaurants und weitere Verpflegungsstände sorgen dafür, dass niemand Hunger und Durst haben muss. Auf den Speisekarten werden Spezialitäten aus dem Entlebuch nicht fehlen. Am Samstagabend gibt es im Restaurant des Ausstellerzeltes musikalische Unterhaltung. Am Samstag und am Sonntag spielen die beiden Musikgesellschaften Murgenthal und Fulenbach auf. Bei einer attraktiven Tombola mit 200 Soforttreffern und 10 Hautpverlosungspreisen kann man sein Glück versuchen. Weitere Informationen finden Interessierte auf www.hgv-murgenthal.ch.

Das Organisationskomitee unter der Leitung von Bruno Imfeld, Murgenthal und Urs Schärer, Riken, lädt die Bevölkerung der Region heute schon an die MUGA nach Murgenthal ein und freut sich auf einen grossen Besucheraufmarsch.

(Auf dem Bild fehlt: Anneliese Schärer)

>> Download Druckversion der Grafik


Weitere Auskünfte:
Bruno Imfeld, OK-Präsident
Mobile: 079 822 82 55
E-Mail:
muga@hgv-murgenthal.ch