Wir ziehen am selben Strang.

Der Handwerker & Gewerbeverein Murgenthal und Umgebung fördert und unterstützt Handel und Gewerbe in der Region – und das schon seit über 120 Jahren!

Unter dem Namen «Handwerker- und Gewerbeverein Murgenthal und Umgebung» (HGV) besteht ein Verein von selbständig erwerbenden Geschäftsleuten sowie von Unternehmungen des Handels, des Handwerks, des Dienstleistungsgewerbes und von Freierwerbenden.

Für einen Mitgliederbeitrag von nur 180 Franken pro Jahr sind Sie dabei. Dafür wird Ihnen einiges geboten.

Der Vorstand:

Präsident

Pascal Blum
Blum Architektur AG
Roggenstrasse 72
4853 Riken
Telefon: 062 926 21 22
E-Mail: pascal.blum@archblum.ch
Web: www.archblum.ch

Vizepräsident

Raphael Sidler
Schreinerei Sidler GmbH
Industrie Allmend 29
4629 Fulenbach
Telefon: 062 926 03 03
E-Mail: info@sidlerschreinerei.ch
Web: www.sidlerschreinerei.ch

Aktuar

Daniel Basler
CREDIT SUISSE (Schweiz) AG
Vordere Hauptgasse 68
4800 Zofingen
Telefon: 062 745 15 43
E-Mail: daniel.basler@credit-suisse.com
Web: www.credit-suisse.com

Sekretariat & Kasse

Denise Steiner
Gipser & Maler GmbH
Steinackerstrasse 14
4853 Murgenthal
Telefon: 079 580 06 62
E-Mail: denise.steiner@ggs.ch

Materialwart

Markus Jäggi
W. Jäggi-Fürst GmbH
Sanitär-Heizung-Spenglerei
Murgenthalerstrasse 3
4629 Fulenbach
Telefon: 062 926 18 06
E-Mail: info@jaeggi-fuerst.ch
Web: www.jaeggi-fuerst.ch

Frei- & Ehrenmitglieder:

Wir danken unseren Frei- und Ehrenmitgliedern für deren unermüdlichen Einsatz zugunsten unseres Handwerker- und Gewerbevereins.

Herzlichen Dank für euer tolles Engagement!

Ehrenmitglieder:

Steffen-Plüss Marianne & Christian, Glashütten

Blum Peter, Murgenthal

Plüss Erna, Murgenthal

Strub Kurt, Riken

Schärer Urs, Riken

Freimitglieder:

Hausammann Werner, Murgenthal

Aebi Helena, Fulenbach

Schärer Fritz, Glashütten

Schärer Theres, Fulenbach

Egger Ivo, Wynau

Grunder Peter, Wynau

Kissling Paul, Glashütten

Könneker Rainer, Murgenthal

Meienberger Sepp, Murgenthal

Niedermann Karl, Unterentfelden

Plüss Max, Glashütten

Thoma Hansruedi, Fulenbach

Zaugg Heinz, Aarburg

Sidler Pirmin, Fulenbach

"Nicht warten, sondern machen!"

Die letzten 125 Jahre standen beim Handwerker- und Gewerbeverein Murgenthal und Umgebung immer wieder unter dem Leitsatz: «Nicht warten, sondern machen!» Hier versuchen wir die Highlights der letzten 125 Jahre Revue passieren zu lassen.

Haben Sie gewusst, dass …

der Handwerker- und Gewerbeverein Murgenthal und Umgebung am 26. Dezember 1897 gegründet wurde? Alle Handwerksmeister aus Murgenthal, Fulenbach, Wolfwil und Wynau (3 Kantone) wurden zur Gründung «aufgeboten». 25 folgten der Einladung.

26. Dezember 1897

der Grund für die Gründung eines Handwerker- und Gewerbevereins die Führung einer Handwerkerschule in Murgenthal war? Gesellen (Angestellte) waren in der Gründerzeit auf dem Land nur schwer zu bekommen. So mussten die Handwerker ihren Nachwuchs mit eigenen Lehrlingen heranziehen. Für Lehrlingsprüfungen wurde aber nur zugelassen, wer eine Handwerkerschule besuchte. Die nächsten solchen Schulen waren in Aarburg und Langenthal zu finden. Doch die Zugsverbindungen dorthin waren schlecht und die Kosten der Schulbesuche hoch. Getreu dem Leitsatz: «Nicht warten, sondern machen!», ging man daran, in Murgenthal eine eigene Handwerkerschule zu gründen.

es die Handwerkerschule Murgenthal bis 1938 gab? Das Bundesgesetz über die berufliche Ausbildung verunmöglichte aufgrund der neuen Anforderungen ein sinnvolles Weiterbestehen der Schule. Die Zugsverbindungen Richtung Aarburg und Langenthal waren in der Zwischenzeit auch zumutbar.

Read MoreJahr 1938

die erste Gewerbeausstellung in Murgenthal vom 7. bis 15. Oktober 1933 in der Turnhalle und in den Sälen der Gasthöfe Kreuz und Sternen stattfand? Das berichtete das Zofinger Tagblatt am 6. Oktober 1933. Die Murgenthaler Gewerbeausstellung ist also 89 Jahre alt. Und übrigens: ZT Medien ist auch 2022, nach 89 Jahren, noch als Medienpartnerin und Ausstellerin bei der MUGA mit dabei.

7. bis 15. Oktober 1933

schon lange vor Corona Epidemien und Seuchen Einfluss auf den Handwerker- und Gewerbeverein Murgenthal und Umgebung hatten? Von 1917 bis 1921 kamen alle Aktivitäten des HGV zum Erliegen. Der Vorstand entschuldigte den Dornröschenschlaf danach mit den Wirren des ersten Weltkriegs und der darauffolgenden Epidemie der «Spanischen Grippe». Der heutige Vorstand des HGV hat aus der Geschichte gelernt und den Verein trotz Pandemie, Krieg in Europa und Energiekrise nicht in den Dornröschenschlaf verfallen lassen. Allen Widrigkeiten zum Trotz findet die MUGA im Oktober 2022 statt. Wieder dem Leitsatz folgend: «Nicht warten, sondern machen.»

Von 1917 bis 1921

dass man sich 1943 allen Ernstes die Frage stellte, ob es nicht sinnvoll wäre, den gesamten Hang zwischen Bahnlinie und Hohwart zu roden? Man überlegte sich, dass man mit einer Wohnzone in «schöner Hanglage» (mit Aussicht auf Fulenbach) die Attraktivität der Gemeinde Murgenthal fördern könnte. Das Projekt bekam im Volksmund bald den Namen «Züriberg». Der HGV setzte sich damals vehement für das Projekt ein, dass dann nach einigen Jahren und hitzigen Diskussionen im Dorf beerdigt wurde.

Jahr 1943

dass zum 50-jährigen-Jubiläum des HGV vom 27. September bis 5. Oktober 1947 eine grosse Jubiläumsausstellung JUBA in Murgenthal durchgeführt wurde. Der Aufschwung nach dem Zweiten Weltkrieg sollte damit angekurbelt werden. Hauptsponsor war übrigens die Allgemeine Aargauische Ersparniskasse und der Eintritt kostete Fr. 1.60 (Kinder Fr. 0.60). Gemäss Plakat der JUBA war damals schon der Velopark bewacht. Als Rahmenprogramm gab es Tanz, Tanz, Tanz, Varieté-Theater und noch mehr Tanz.

27. September bis 5. Oktober 1947

dass die Weihnachtsbeleuchtung in Murgenthal und Fulenbach mit den schlichten aber schönen Sternen vom HGV stammt? In der Adventszeit 1996 wurden erstmals 42 Sterne an den Kandelabern in Murgenthal und der Einfallsstrasse eingangs Fulenbach beleuchtet. Dies hat zwar die Vereinskasse arg strapaziert, was aber dadurch relativiert wurde, dass die Leute bis heute Freude an der Weihnachtsbeleuchtung haben. 2022 wird die Weihnachtsbeleuchtung aus Rücksicht auf die Strom-Mangellage erstmals seit 1996 nicht eingeschaltet.

Jahr 1996

dass die Abkürzung MUGA erstmals 1976 für eine Murgenthaler Gewerbeausstellung verwendet wurde? Anfänglich fand die MUGA im Zweijahres-Rhythmus statt. Dann im Vierjahres-Rhythmus. Ein Spezialfall ist die diesjährige MUGA, die zum 125. Jubiläum des HGV im Jahr 2022 - nur drei Jahre nach der letzten Ausstellung - stattfindet. Auch hier gilt: «Nicht warten, sondern machen».

Jahr 2022

Statuten

Die wichtigsten Aussagen zu Zweck, Strukturen und Organen des HGV sind in den Statuten festgehalten, über die wir gemäss den gesetzlichen Vorgaben verfügen.